Aachener Dom

Die Glocken des Aachener Domes

Festgeläut des Aachener Domes

Sie hören die 8 Glocken des Aachener Domes  beim sog. Festgeläut. (siehe auch: YouTube)

Der Westturm nahm schon Anfang des 9. Jahrhunderts eine durch den Benediktiner Tancho gegossene Glocke auf. Vom 9. - 14. Jahrhundert fehlen Nachrichten über die Glocken in Karls Marienkirche. Erst die sog. Kleine Aachener Chronik  berichtet zum Jahre 1355: „... do wart unser lieven vrawen Klock gegossen" und zum Jahre 1447:"...wurden die 2 klocken in den doym gegossen". Im Jahre 1461 wurde die Karlsglocke gegossen, und 1535 gießt der Aachener Bürger Johann von Trier die Marienglocke und auch die Johannesglocke, auch Predigtglocke genannt. 1632 befanden sich in der Aachener Münsterkirche, dem heutigen Aachener Dom, 10 große und kleine Glocken, von denen die Marienglocke die größte war. Dieses Geläut wird beim großen Stadtbrand 1656 ein Raub der Flammen. Schon wenige Jahre später (1659) wird ein neues, barockes Geläut beschafft, das sich bis heute fast vollständig erhalten hat, lediglich die große Marienglocke wurde verschiedene Male umgegossen und im II. Weltkrieg eingeschmolzen. Im Jahre 1958 - vor 50 Jahren (1958-2008) – wurde sie neu gegossen. Das Gesamtgewicht aller Glocken beträgt 13. 310 Kg.

 

1.

 

Marienglocke
(Ton g)

 

6045 Kilogramm Gewicht (vor dem Neuguß 5800 Kg),  200 cm Durchmesser.
Verschiedene Male umgegossen und im II.
Weltkrieg eingeschmolzen / Weihe: 12.6.1958.

2.


Karlsglocke
(Ton h)

Sie hat ein Gewicht von 2900 Kilogramm, Durchmesser: 165 cm / 1659

3.


Johannes-Evangelist- Glocke
(Ton d)

1400 Kilogramm schwer und 135 cm Durchmesser.
Gegossen wurde sie 1659 (1656). 

4.


Johannes der Täufer Glocke
(Ton e)

1225 Kilogramm schwer mit einem Durchmesser von 120 cm / 1659

5.


Leopardusglocke
(Ton fis)

Die Glocke wiegt 850 Kilogramm und hat einen Durchmesser von 110 cm / 1659 gegossen

6.


Stephan von Ungarn-Glocke
(Ton g)

Die Glocke wiegt 715 Kilogramm und hat einen Durchmesser von 100 cm. 1659 gegossen

7.


Petrusglocke
(Ton a)

Die Glocke wiegt 425 Kilogramm und hat einen Durchmesser von 89 cm. 1659 gegossen.

8.


Simeonglocke
(Ton h)

Die Glocke ist 290 Kilogramm schwer und hat einen Durchmesser von 80 cm. 1659 gegossen.

Weihe der Marienglocke des Aachener Domes, 12. Juni 1958
Die neue Marienglocke auf dem Domhof, 12.6.1958
Das Hochziehen der Glocke auf den Turm, 12.6.1958
Glockenturm des Aachener Domes (Ausschnitt)
Kapitelswappen auf der Karlsglocke, 1659